normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Haarbach vernetzt
     +++  Förderprogramme der ILE Klosterwinkel  +++     
     +++  Gesundheitsamt richtet Corona-Bürgerhotline ein  +++     
     +++  HaarGenau 03/2020  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Breitband Aktuelles

 

Verfügbarkeitscheck der Telekom

 

Prüfen Sie mit dem Verfügbarkeitscheck der Telekom, welche DSL-Geschwindigkeiten bei Ihnen zu Hause möglich sind. Auf Basis dieser Daten kann Ihnen der Telekommunikationsanbieter einen passenden Tarif vorschlagen.

 

Link zum Verfügbarkeitscheck

 


 

01.10.2020

 

Vektoring und Super-Vektoring in den Bauabschnitten 1 und 2 aktiv

 

Auf Nachfrage teilte die Telekom mit, dass in den Ortsteilen des Bauabschnittes 1 und 2 alle Kabelverzweiger mit Vektoring bzw. Super-Vektoring laufen. Das bedeutet, dass für die angeschlossenen Anwesen Bandbreiten bis zu 200 Mbit verfügbar sind (je nach Technik und Entfernung zum Kabelverzweiger).

 

Die höheren Bandbreiten sind jedoch nicht automatisch verfügbar. Die Kunden müssen selbst tätig werden und Kontakt zur Telekom aufnehmen!

 

Ortsteile des Bauabschnittes 1 u.a.:

 

Wolfakirchen

Kemauthen

Kroißen

Hitzling

Oberuttlau

Unteruttlau

Hötzenham

Freiling

Rainding

Hofstetten

Hof

 

Ortsteile des Bauabschnittes 2 u.a.:

  • Direkter Ausbau:

    Haarbachloh, Niederham, Bergham, Sachsenham, Freudenheim, Schmalzöd, Kellberg, Freudenberg, Wies (Teil), Dobl, Langdobl, Kronöd und Kronholz

  • Indirekt profitieren auch:

    Unterthalham, Oberthalham, Loh, Hausenberg, Grillenöd, Haarbach (Anderlwies, Sillerfeld, Doblstraße, Leuchtenbergstraße, Teil Ortenburger Straße), Anleng (Teil), Kreuzbach, Wienertsham.

  • siehe auch Karte

 


 

08.03.2018

 

Telekom kündigt Nahbereichsausbau an

 

Die Telekom hat für 2018 in Aussicht gestellt, dass im Gemeindegebiet Haarbach der sog. Nahbereich ausgebaut werden soll und Vectoring-Technik zum Einsatz kommt. Als Nahbereich werden die Kabelverzweiger in einer Entfernung von 550 Meter zum Hauptverteiler bezeichnet. Durch den Ausbau des Nahbereichs und den Einsatz von Vectoring sind in diesen Bereichen Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit möglich. Um von den höheren Bandbreiten im Nahbereich profitieren zu können, ist ein IP-Vertrag und ein IP-fähigen Router Voraussetzung.

 

Erklärvideo der Telekom


 

08.06.2017

 

FTTH-Anschlüsse im Bauabschnitt 2 sind ab sofort buchbar

 

Die Telekom teilt mit, dass die FTTH-Anschlüsse in den Ortsteilen Dobl, Freudenberg, Hof, Schmalzöd und Wies seit heute buchbar sind. Den betroffenen Kunden wird empfohlen sich mit der Telekom (z.B. Hotline oder Shop) in Verbindung zu setzen.

 


 

23.02.2017

 

Offizieller Freischaltungstermin des Breitbandnetzes Bauabschnitt 2 der Gemeinde Haarbach

 

Die neuen und schnelleren Tarife im FTTC-Gebiet sind ab sofort buchbar. Freischaltung der FTTH-Anschlüsse erfolgt voraussichtlich Ende April 2017 (Telekom nimmt zur gegebenen Zeit mit den betroffenen Kunden Kontakt auf). Eine Veröffentlichung in der Passauer Neuen Presse erfolgt in den nächsten Tagen. Mehr Informationen finden Sie hier.

 


 

29.03.2016

 

Offizieller Freischaltungstermin des Breitbandnetzes Bauabschnitt 1 der Gemeinde Haarbach

 

Die neuen und schnelleren Tarife sind ab sofort buchbar. Eine Veröffentlichung in der Passauer Neuen Presse erfolgt in den nächsten Tagen. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

 


 

Übergabe Förderbescheid für Breitband in Haarbach

 

 

Am 7. März 2016 konnte der 1. Bürgermeister der Gemeinde Haarbach, Fritz Pflugbeil, den
2. Förderbescheid des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen in München entgegennehmen.
Der Bescheid wurde von Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder in einer kleinen Feierstunde an Haarbachs Bürgermeister Pflugbeil überreicht. Seit Anfang des Jahres 2014 läuft in der Gemeinde Haarbach das Verfahren zum Ausbau der Internetversorgung im Gemeindegebiet. Der Zuwendungsbescheid für den zweiten Breitbandabschnitt in Höhe von 342.336 € bezieht sich auf den Ausbau der Ortsteile Haarbachloh, Sachsenham und Bergham.

„Der Ausbau von schnellem Internet läuft in Bayern auf Hochtouren. 32 Gemeinden aus Niederbayern erhalten heute insgesamt rund 11,1 Millionen Euro Förderung“, freute sich Dr. Markus Söder bei der Überreichung der Breitband-Förderbescheide an die Kommunen am 7. März.

„99 Prozent aller niederbayerischen Gemeinden sind bereits im Förderverfahren, 188 Kommunen haben bereits einen Förderbescheid erhalten“, teilte Söder mit. „Mehr als 69 Millionen Euro sind für schnelles Internet nach Niederbayern geflossen.“ Gleichzeitig betonte der Heimatminister, dass für Niederbayern insgesamt 216,67 Millionen Euro Fördergelder reserviert sind - ein Großteil somit noch zur Verfügung steht.