normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Haarbach vernetzt
     +++  Bürgersprechstunde am 28.03.2018  +++     
     +++  Bürgersprechstunde am 28.02.2018  +++     
     +++  Bürgersprechstunde am 24.01.2018 entfällt.  +++     
     +++  Ein Gutes Neues Jahr 2018  +++     
     +++  Ausschreibung Kabarettwettbewerb 2018!!!!!  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Wallfahrtskirche Sammarei (St. Maria)

Vorschaubild

Bayerisches Assisi oder Deutsches Loreto wird Sammarei gern genannt. Mit ihrem monumentalen Schnitzaltar „einzigartig in der kirchlichen Ausstattungskunst Süddeutschlands“ (Dehio). Über einer vollständig erhaltenen Holzkapelle aus dem Mittelalter erbaut, „der ältesten Holzkirche in Deutschland, der ältesten Blockbaukirche Mitteleuropas überhaupt“ (Prof. Ahrens). Nach Altötting größter Wallfahrtsort der Diözese. Der zunächst fremd klingende Name Sammarei lässt kaum vermuten, dass es sich hier um eine bayerische Wallfahrtsstätte handelt. Das Wort Sammarei ist nichts anderes als eine volkstümliche Abwandlung von Sancta Maria (= Heilige Maria) = Sankt Marei = Sammarei. Seit dem hohen Mittelalter stand hier schon ein bescheidenes Muttergottesheiligtum. Über der urkundlich bereits vor 1521 erbauten Holzkapelle erhebt sich nun, ähnlich wie in der Portiunkulakirche in Assisi, die große 1631 vollendete Wallfahrtskirche.

Sammarei 45
94496 Ortenburg

Telefon (08542) 653 (Katholisches Pfarramt Sammarei/Haarbach)
Telefax (08542) 919415

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.wallfahrtsland-sammarei.de